• Pareidolien der Natur

    Fafnir

    Fafnir

    Fafnir kommt in der isländischen Saga Völsunga vor und er ist der Sohn des Zwergenkönigs Hreidmar. Wegen seines furchtlosen Gemüds bewacht er das Haus seines Vaters, welches mit Edelsteinen und Gold verziert ist. Als Odin, Loki und Hönir seinen Bruder  Otr töten, beginnt eine Tragödie von Mord, Totschlag und Gier nach Gold. Fafnir, der sich mit dem Gold in eine Höhle der Gnitaheide verschanzt bewacht dort den Schatz und nimmt allmählich die Form eines Lindwurms an.
    Als ich den Baum im Unterholz entdeckte fiel mir sofort die Geschichte ein
    
    Fafnir

    Chimära

    Chimära, griechisch Chimaira oder auch auf lateinisch Chimaera, auf deutsch auch Chimära oder Chimäre. Griechisch bedeutet der Name Ziege. Es ist ein Mischwesen aus der griechischen Mythologie. Bei Homer (nicht bei den Simpsons) setzt sich das Wesen aus Löwe, Ziege, Schlange und Drache zusammen, später wurde der Begriff auf andere Mischwesen verallgemeinert.
    Dieser Chimäre begegnete ich auf einem meiner Fotowalks.
    Chimära
    Lindwurm
    Durchblick

    Manchmal entsteht auch eine witzige Pareidolie indem einer etwas Verlorenes Präsentiert.