Wald-Wege

 

Waldwege: Durch die Bewegung des Fotoapparates wird der gewohnte Blickwinkel durchbrochen.
Es eröffnet sich eine neue, gänzlich ungewohnte Wirklichkeit – eine Art Rauschzustand.
Das Auge sucht vergeblich Halt – alles erscheint in einem neuen Licht.

Der Betrachter gleitet ab in eine Welt der Elfen und Waldschrate – selbst das Licht entwickelt ein Eigenleben … und der Schatten gebiert, was uns normalerweise verborgen bleibt.

Die Bilder berühren, weil sie mit dem Unbewussten spielen.

Technisch gesehen steckt in jedem dieser Bilder ein kleiner Film.

Waldwege sind Wege, die der Wald geht.

“Bäume sind Gedichte, die der Himmel in die Erde schreibt.”

(Khalil Gibran)